DVD - Edition

    

Revolver Edition

Die Idee ist aus der Not geboren: Viele der Filme, die uns wichtig sind, haben es schwer an der Kinokasse. Manche schaffen es gar nicht auf die Leinwand. Die Gründe sind vielfältig. Der deutsche Medienmarkt ist heiss umkämpft. Irgendwo muss eine Goldgrube sein. Filme, die nicht blenden wollen, die leise sind, und genau, gehen da oft unter.

Eine DVD kann das Kino nicht ersetzen. Aber sie ist eine gute Erinnerung, ein Referenz- und Ersatzmedium. „Marseille” von Angela Schanelec macht den Anfang: Mitte Dezember 2005 erscheint der Film als erste DVD der Revolver Edition. Weitere Filme folgen. 2 bis 4 Filme im Jahr scheinen machbar.

Das Konzept ist einfach und preiswert. Keine Kompromisse in der Auswahl. Keine Kompromisse in Bild- und Tonqualität. Keine Extras. Unser „Bonus-Material” wird jeweils im Heft erscheinen. Es gibt einen kurzen Einstieg in die Materie auf dem Einband - und ausführliche Materialien im Heft. Wer will, kann die Behauptungen und Selbstbeschreibungen der Macher in Beziehung zum Film bringen, so wie er ihn gesehen hat. Die Lücke, die sich auftut, intensiviert den Seheindruck. Die Diskussion kann beginnen.

Die DVD erscheint bei der Filmgalerie 451.

Preise:
- DVD im Handel: 14,90 Euro
- Direktversand: 14,90 Euro, zzgl. Versandkosten

Bestellbar hier bei der Filmgalerie 451:

MARSEILLE


DER SOHN
 

KLARAS MUTTER
 

BLISSFULLY YOURS


VATERLAND 3 FILME  

PUTTY HILL & HAMILTON  

LILA LILI & PETITES RÉVÉLATIONS  

oder im einschlägigen Fachhandel.

_____________________________________________________________________

LILA LILI & PETITES RÉVÉLATIONS Marie Vermillard, F 1998 - 2006, 160 min
Zwei Filme von Marie Vermillard

Lila Lili (Frankreich 1998, 105 min)

Ein Handballspiel. Micheline ist die beste Spielerin ihrer Mannschaft, doch sie
sitzt auf der Bank. Sie ist schwanger, von dem Vater redet sie nicht. Ein Film
über eine Heilige, die sehr laut brüllen kann.

PETITES RÉLÉVATIONS (Frankreich 2006, 55 min)

Ein gescheitertes Wiedersehen, ein geteiltes Lachen, ein indiskreter Blick, Angst
vor der Putzfrau – 19 Momente verstörender Intimität. mehr...

Pressestimmen
’Lila Lili’ is an explosive film, incapable of stopping for a scene, always in the middle
of a rebound or a skid. Like its heroine, Micheline, a disoriented young woman living
in a shelter, the film refuses to be categorized or labeled. (Cahiers Du Cinéma ,
Matthieu Orléan)

Untertitel: Englisch, Deutsch // Sprache: Französisch // Laufzeit: ca. 160 min //
Bildformat: 16:9 + 4:3 // Tonformat: DD 2.0 // Regionalcode: code-free // System:
PAL Farbe // Veröffentlichung: 02.12.2011 // FSK Ab 12 Jahren

_____________________________________________________________________

Putty Hill, USA 2010, 89 Minuten

Der 24-jährige Cory ist in einem verlassenen Haus an einer Überdosis Heroin gestorben.
Am Tag vor seiner Beerdigung versammeln sich Freunde und Familie in
einer Karaoke-Bar. Die geteilten Erinnerungen der Trauernden zeichnen das Bild
einer Gesellschaft, die geprägt ist durch Armut, dem Leben in einer Großstadt,
Generationsunterschieden und der gemeinsamen Suche nach einem neuen amerikanischen
Traum. /// A young man’s untimely death unites a fractured family
and their community through shared memory and loss. /// Regie: Matt Porterfield
/ Buch: Matt Porterfield, Jordan Mintzer / Kamera: Jeremy Saulnier / Schnitt: Marc
Vives / Ton: Phil Davis, Nick Rush / Ausstattung: Sophie Toporkoff / Kostüm: Sara
Jane Gerrish / Produktion: Jordan Mintzer, Steve Holmgren, Joyce Kim, Eric Bannat
/// Darsteller: Sky Ferreira, Zoe Vance, James Siebor, Jr., Dustin Ray, Cody Ray,
Charles „Spike“ Sauers, u.v.a. /// DVCPRO HD, 1:1,78, 16:9, Farbe, DD 2.0, PAL,
Code 0, Sprache: Englisch, Untertitel: Deutsch

Hamilton, USA 2006, 65 Minuten

„Hamilton“ schildert zwei Sommertage im Leben einer jungen Familie: Lena, 17,
und Joe, 20, sind seit kurzem unbeabsichtigt Eltern und leben in einer bunt zusammengewürfelten
Nachbarschaft eines Vororts von Baltimore. Doch die beiden
sehen einander nur selten. /// A delicate, beautiful work, ‘Hamilton’ chronicles two
summer days in the life of a young family. /// Buch und Regie: Matt Porterfield /
Kamera: Jeremy Saulnier / Ton: Scott Martin / Schnitt: Matt Porterfield / Produktion:
Jordan Mintzer /// Darsteller: Stephanie Vizzi, Chris Myers, Madeleine Saar
Reeser, Sarah Seipp-Williams, Gina Christine Mooers, Jasmine Bazinet-Philllips
u.v.a. /// 16 mm, 1:1,85, 16:9, Farbe, DD 2.0, PAL, Code 0, Sprache: Englisch, Untertitel:
Deutsch

_______________________________________________________________________


VATERLAND - 3 Filme, 1 Fragment, 7 Töne
Deutschland 1987 - 2006, Länge: 220 min.
Regie: Thomas Heise

01
Vaterland D 2002, 98 min
Straguth, Sachsen Anhalt: Fliegerhorst, Arbeitslager der Luftwaffe,
der Organisation Todt, dann der Sowjetarmee, heute der NATO.
Die wechselnden, unsicheren Zeiten haben sich in die Bewohner
eingeschrieben. Eine Expedition in die Sedimentschichten der deutschen
Geschichte.

02
Im Glück (Neger) D 2006, 87 min
1990 inszenierte Thomas Heise mit 12 bis 16 jährigen Heiner Müllers
"Anatomie Titus Fall of Rome“. Bestandsaufnahme eines Erwachsenwerdens
in Berlin zwischen 1999 und 2005. „Man kriegt eine Freundin, stellt ein
Kind her und dann landet man auf dem Sozialamt. Eine Kurzfassung,
wie eine Moritat. Was willst du da sagen? So ist das Leben.“ (T.H.)

03
Der Ausländer DDR/D 1987/2004, 37 min
Heiner Müller, der Ausländer, vergebliche Verbindung, der Lohndrücker,
Proben im Deutschen Theater, 59. Geburtstag, der 17. Juni. Die Zukunft.

Neben den drei Filmen enthält die Doppel-DVD ein Fragment und sieben
Töne von Thomas Heise:

Fragment (DDR 1987)
Heiner Müller liest Ulrich Mühe seinen Text 'Herakles 2 oder die Hydra'
vor. Ulrich Mühe spricht nach.

7 Töne
01 - Kneipenbekanntschaft | 02 - Ehe 1: Der Mann, die Frau. |
03 - Ehe 2: Die Frau | 04 - Ehe 3: Die Frau, der Mann | 05 - Heiner Müller
und Wolfgang Heise, Nachdenken über Brecht | 06 - Frösche im
Russenteich | 07 - Maßnahmen zur Verwischung von Spuren.

Empf. VK: 19,90 EUR / EAN: 9783941540248 / ISBN: 978-3-941540-24-8

Ein ausführliches Interview mit Thomas Heise findet sich im aktuellen Revolver
Heft 21 (Hier bestellen). Fast zeitgleich zur DVD-Veröffentlichung erscheint im
Verlag Vorwerk 8 das Buch »Spuren. Eine Archäologie der realen Existenz«
über Thomas Heise und seine Filme.

_______________________________________________________________________




Buch und Regie: Apichatpong Weerasethakul / Kamera: Sayombhu Mukdeeprom /
Ton: Teeekadet Vucharadhanin, Lee Chatametikool / Kostüm: Santipap Ingongnam,
Manita Niyomprasit / Szenenbild: Akekarat Homlaor, Arthit Mahasri,
Santipap Ingon-gnam / Schnitt: Lee Chatametikool / Produktionsleitung: Jetnipich
Teerakulchanyut / Produktion: Eric Chan, Charles de Meaux /// Darsteller:
Kanokporn Tongaram, Min Oo, Jenjira Jansuda, Sa-gnad Chaiyapan, Kanitpat
Premkij, Jaruwan Techasatiern u.v.a. Uraufführung: Filmfestspiele Cannes 2002 –
Un Certain Regard

„Ich liebe die alten thailändischen Katastrophenfilme. Oft erzählen diese Filme
die Geschichte einer verbotenen Liebe, die von Naturkräften bedroht wird.
„Blissfully Yours” hat eine vergleichbar unschuldige Geschichte und ebenso
einfache Charaktere. Die Drehorte sind offene Landschaften und auch der
Katastrophen-Plot ist vorhanden, nur dass er sich in eine andere Art des Unglücks
verwandelt hat.“ Apichatpong Weerasethakul
Die junge Roong sehnt sich nach dem Tag an dem sie ihren Freund Min, einen
illegalen Flüchtling aus Burma, in ihren Armen halten kann. An einem Nachmittag
unternehmen die beiden einen Ausflug in den Dschungel. In der Geborgenheit
der Wildnis erlebt das Liebespaar sinnliche wie erotische Augenblicke. Orn, eine
ältere Frau, ist auch mit einem Mann im Dschungel. Nachdem dessen Motorrad
gestohlen wird, irrt Orn alleine durch die brütende Hitze. An einem kleinen Fluß
trifft sie auf Roong und Min. Bald beginnt es zu regnen.

Thailand 2002, 125 Minuten, 35 mm, 1:1,66, 16:9, DD 2.0, PAL, Code 0, FSK nicht
geprüft, frei ab 18. Sprache: Thailändisch, Burmesisch. Untertitel: Deutsch.
© La-Ong Dao Company Limited, 2002

www.revolver-film.de/dvd-edition
www.filmgalerie451.de
_______________________________________________________________________



KLARAS MUTTER

Regie: Tankred Dorst / Buch: Tankred Dorst, Ursula Ehler / Kamera: Dietrich
Lohmann / Ton: Richard Kettelhake / Kostüm: Barbara Baum / Szenenbild: Günther
Naumann / Musik: Marius Müller-Westernhagen / Schnitt: Liesgret Schmitt-Klink /
Produktionsleitung: Willi Christopheri / Produktion: Gunther Witte / Eine Produktion
des WDR (Köln) /// Darsteller: Katharina Tüschen, Elisabeth Schwarz, Marius
Müller-Westernhagen, Horst Laube, Siegfried Jungkunz, Dieter Augustin, Georg
Fleischmann, Hans-Joachim Wettermann, Sofie Keeser, Martina Krauel, Dieter
Kirchlechner u.v.a.

„Eine Geschichte, das ist ja nicht allein der Dialog, das, was gesagt wird; es ist die
Stimme, das Zögern, der Blick, das Schweigen, die Stimmung.“
Tankred Dorst (1978)

Als Klara mittags von der Schule nach Hause kam, war ein Fremder da. Er saß
auf einer Bank in der Küche, den Brotbeutel neben sich. Die Mutter trug die
Suppenschüssel zum Tisch und sagte dabei zu Klara hin: Das ist Herbert Kupka.

When Klara retuned home from school at noon, there was a stranger. He was
sitting at the bench in the kitchen, haversack beside him.The mother carried the
soupbowl to the table and said in Klara’s direction: This is Herbert Kupka.

D 1978, 103 Minuten, 16 mm, 1:1.33, s/w, Mono, PAL, Code 0, FSK o.A.
Untertitel / Subtitles: English

DVD 14,90 Euro

EAN-Code: 9783937045740
ISBN: 978-3-937045-74-0
_________________________________
______________________________________



LE FILS (DER SOHN)

Premiere: Filmfestspiele Cannes 2002

„Bester Darsteller“, Olivier Gourmet,

Olivier hat es zunächst abgelehnt, Francis in seiner Schreinerwerkstatt
aufzunehmen. Doch wer ist dieser Junge? Und warum folgt Olivier ihm
dann durch den ganzen Betrieb, die Stadt, bis nach Hause? Warum
wird er wie magnetisch von ihm angezogen? Und warum scheint er ihn
so sehr zu fürchten?

Qui est ce garçon prénommé Francis ? Pourquoi Olivier qui a refusé
de le prendre dans son atelier de menuiserie se met-il à le suivre dans
les couloirs du Centre de Formation, dans les rues de la ville,
dans son immeuble ? Pourquoi est-il ainsi attiré par lui ? Pourquoi
semble-t-il le craindre à ce point ?

Nach „Marseille“ der zweite Teil der Revolver-DVD-Edition!

„Überwältigend – ein wahres Meisterwerk.“
Le Matin

„Spannend von A bis Z und von wunderbarer Klarheit. Nicht eine
überflüssige Szene, kein Wort zu viel. Nur das Wesentliche“
Telerama

Interviews und begleitende Texte finden sich in den parallel
erscheinenden Revolver-Heften

Buch und Regie: Jean-Pierre und Luc Dardenne
Kamera: Alain Marcoen
Schnitt: Marie-Hélène Dozo
Sprache: Französische Originalfassung
Untertitel: Deutsch
Mit: Olivier Gourmet, Morgan Marinne, Isabella Soupart, Nassim Hassaïni
u. v. a.

Ländercode: Code-free_
System: PAL/Farbe
Laufzeit: 103 Min.
Bildformat: 16:9
Tonformat: Dolby 5.1
FSK 6
EAN: 4260036673418
ISBN: 3-937045-41-4



_______________________________________________________________________



MARSEILLE

Uraufführung: Filmfestspiele Cannes 2004 – Un Certain Regard

Eine junge Fotografin fährt nach Marseille. Je mehr sie sich
der Stadt überlässt, desto unmöglicher erscheint ihr ihr bisheriges Leben.

A young photographer travels to Marseille. The more she becomes
fixated with the city, the harder it becomes for her to return to her former life.

„All meine Filme beruhen auf dem Gedanken, dass ein Grossteil
des Lebens undurchschaubar, voller Missverständnisse und
dem Zufall überlassen ist. Die Figuren leben im Widerspruch
zwischen diesem Ausgeliefertsein und dem mehr oder
weniger ständigen Versuch, sich dagegen aufzulehnen. Auch
in ,Marseille‘ geht es um diesen letztendlich unlösbaren Konflikt.“
Angela Schanelec


Buch und Regie: Angela Schanelec
Kamera: Reinhold Vorschneider
Schnitt: Bettina Böhler
mit: Maren Eggert, Devid Striesow, Maria-Lou Sellem, Alexis Loret

Prod.: D 2004
Sprache: Deutsch/Französisch
Untertitel/subtitles: Deutsch, English, Français
Ländercode: Code-free
System: PAL/Farbe
Laufzeit: 91 Min.
Bildformat: 1:1,85/16:9
Tonformat: Dolby SR

Freigegeben ohne Altersbeschränkung

EAN-Code: 4260036673340
ISBN: 3-937045-34-1


_______________________________
Falls Sie diese Seite nicht von der Revolver Homepage aus geöffnet haben, erreichen sie uns unter
home: www.revolver-film.de